MONIKA VILLALBA | PERSPEKTIVE

Monika Villalba (geb. Valder) hat die Kunststofftechnik, Unternehmensführung und Digitalisierung jedes mal wieder von der Pieke an erlernt. Die Kunststofftechnik und Unternehmensführung erlernte sie direkt von Ihrem Vater und Gründer der Valder Kunststoffverarbeitungs GmbH. Die Digitalisierung meistert sie gemeinschaftlich mit Ihren Kindern. Seit 2001 führt sie die Kunststoffsparte des Familienunternehmens. Seit 2015 sind ihre Kinder ins Unternehmen eingestiegen.

VON DER PIEKE AN | WERDEGANG

Monika Villalba (geb. Valder) began bereits mit 13 Jahren damit im Familienunternehmen auszuhelfen. Darauf folgte die Ausbildung zur Steuerfachgehilfin, diverse Kurse rund um ein BWL Studium, jedoch familienbedingt (3 Schwangerschaften) dann doch die Betriebswirten in Fachrichtung Rechnungswesen. 2001 übernahm Sie die Kunststoffsparte der Valder Kunststoffverarbeitungs GmbH (der eigene Werkzeugbau ging an Ihren Bruder). Aktuell bereitet Monika sich auf Ihren MBA in Entrepreneurship vor.

AUSZEICHNUNGEN | TEILNAHMEN

  • Edition F - einer der 25 Frauen für die digitale Zukunft (2016)
  • Beirat NRW Digital (2015-2016)

MONIKA | UNTERSTÜTZT

ceoi1
ceoi2
ceoi3

ERFAHRUNG | IN JAHREN

1982

Kunststofftechnik

1986

Unternehmertum

2012

ISO 9001

2015

Digitalisierung

2017

Lean

SKILLS | IN FAKTEN

3

Sprachen fließend

+100

Fachbücher gelesen

PUBLIC | SPEAKING

Monika beteiligt sich gerne an
Diskussionen zu folgenden Themen:

  • Kunststofftechnik
  • Mittelstands-Perspektive
  • Digitaler Industriebetrieb
  • Frauen im Business (aber nicht als Feministin)
  • Investments & Förderungen
  • Moderne Arbeitsbedingungen